Worte eines offensichtlichen katholischen Feministen: Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft, regional wie international, mehr zum Zug kommen zu lassen. Er brach indirekt eine Lanze für Frauenquoten und merkte an, eine wachsende Präsenz von Frauen wäre auch in der Kirche ein „heilsamer Prozess“. Franziskus äußerte sich am Freitag vor den Angehörigen des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, die dieser Tage bei ihrer Vollversammlung in Rom über Frauen und Friedenserziehung reden. Weiter.

Wirksamere Präsenz für Frauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.