Allianz «Es reicht!» will eine dialogfähige, befreiende und solidarische Kirche

Luzern, 6.10.15 (kath.ch) Entstanden ist die Allianz «Es reicht!» vor rund eineinhalb Jahren anlässlich einer Kundgebung gegen den Churer Bischof Vitus Huonder. Nun hat die Kirchenreformbewegung ihr Selbstverständnis erarbeitet. Dies teilte die Allianz am Dienstag, 6. Oktober, mit. Gegenwärtig gehören dem Bündnis 12 Organisationen an, die sich gemäss dem nun publizierten Selbstverständnis einer «dialogfähigen, befreienden und solidarischen Kirche verpflichtet wissen». weiterlesen …

Bei Medienartikeln verlinken wir wenn immer möglich direkt auf die Originalquelle.