Pünktlich fünf nach zwölf präsentierte Alt-Abt Martin Werlen sein neuestes Buch. Es beginnt mit einem Knall, der ihn aufschreckt und zu einer schonungslosen Analyse einer Kirche führt, die sich von den Menschen entfernt hat. Eine Provokation, die aufrüttelt.

Das Brockenhaus als Ort für die Präsentation des neuesten Buches hatte Alt-Abt Martin Werlen mit Bedacht gewählt: Hier, wo all die Sachen abgestellt würden, für die es zu spät sei, arbeiten auch Menschen, für die es in der Gesellschaft zu spät sei. Das Buch widme er „in Dankbarkeit allen Menschen, die die Kirche nicht in Ruhe lassen“ – und explizit auch den anwesenden Medienleuten: „Die Bischöfe werden dies bestätigen, aber nicht mit der gleichen Freude.“ (…)


Quelle: https://www.zhkath.ch/news/zu-spaet-knall-verursacht-alt-abt-werlens-neuestes-buch

 

 

Zu spät – Neues Buch von Martin Werlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.