Nun, wenn sich Laientheologen mit Propheten, Zugbegleiter und Wirten vergleichen, dann hat das ja auch seine überzeugenden Seiten an sich. Trotzdem stehen sie in der römisch-katholischen Kirche im Regen. Sie sind zwar da, aber von der Hierarchie doch nicht wirklich gewollt – was wohl beim betroffenen Volk Gottes anders tönen würde als bei Bischöfen. Hier ein Tagungsbericht von Konstantin Bischof nach einer Tagung seines Berufsverbandes.

Identitätskrise der PastoralreferentInnen