Die Allianz bekräftigt ihr früheres Postulat, dass es eine Zwischenphase braucht – z.B. dass der Vatikan einen Administrator ernennt -, damit nachher eine zukunftsfähige Bischofswahl stattfinden kann. Wir halten daran fest, dass der zukünftige Bischof von Chur ein Brückenbauer sein muss – dies auch im Interesse der übrigen Bistümer bzw. des konfessionellen Friedens nach innen und nach aussen in der Schweiz.

Download the PDF file .

 

„Für einen Neuanfang im Bistum Chur“